5 Wein Trends für den Sommer 2021

Während die USA sich an Dosenwein probiert, sind in Deutschland ganz andere Wein Trends spürbar. Eine heimische Sorte ist auch dabei.
veröffentlicht am 17. Oktober 2021
Wein Trends

Der Frühling steht vor der Tür und bald fachsimpelt wieder jeder über die neuesten Wein Trends für das Jahr 2021. Um mitzureden, muss man kein Sommelier sein. Denn wer die folgenden Trends kennt, kann sich zurücklehnen und den Weinexperten spielen.

PiWi Weine

Muscaris, Sauvignac, Cabernet Blanc oder Solaris sind Weine, die den sogenannten PiWi-Rebsorten zugeordnet werden. PiWi steht für pilzwiderstandsfähig. Herkömmliche Rebpflanzen sind ständigen Risiken ausgesetzt. Neben dem Wetter zählen vor allem Pilze und Krankheiten zu den Gefahren für die Rebe. Um große Ernteausfälle zu vermeiden, setzen Winzer daher auf verschiedene Pflanzenschutzmittel. Dies führt leider dazu, dass die Traube laut EU-Statistik die meist bespritzte Frucht in der Landwirtschaft ist.

Deutschland, Österreich und die Schweiz forschen daher seit einigen Jahren mit Hochdruck an Neuzüchtungen, die erhöhte Resistenzen gegenüber Krankheiten aufweisen. Dadurch kann nachhaltiger und kostengünstiger gewirtschaftet werden. Und mal ehrlich: Klingt doch auch cool, zu sagen, dass man gerade einen Cabernet Blanc oder einen Sauvignac getrunken hat.

Rebsorte Silvaner

Im Let’s talk WINE Podcast verriet Friedrich Keller, Winzer des Jahres 2019, dass der Silvaner zu einem der Trendweine in 2021 werden könnte. Der Meinung sind auch andere Winzer und setzen daher auf den Silvaner. Zu den großen Anbaugebieten zählen Rheinhessen und Franken, auch wenn die Rebsorte ursprünglich aus Österreich kommt. Doch dort wird sie nicht mehr so stark angebaut wie heute in Deutschland, wo der Silvaner zu den heimischen Rebsorten zählt.

Ähnlich zum Chardonnay schafft es auch der Silvaner, die Bodencharakteristik in die Weinflasche zu bringen und besondere Lagen hervorzuheben. Ein guter Silvaner weist eine feine Säure auf und schmeckt harmonisch elegant. Anstelle der Frucht tritt eine zarte Blume auf.

Foto: Weingut am Stein – Silvaner Probierpaket

Wer mehr über den Wein erfahren möchte, kann beim nächsten Let’s talk WINE Event live dabei sein und mitreden. Hier erklärt uns Silvaner Experte Ludwig Knoll vom Weingut am Stein aus Franken alles, was wir über den Silvaner wissen müssen.

Roséweine

Der Rosé ist ein Rotwein, der wie Weißwein hergestellt wird. Dabei bleiben die Trauben nur wenige Stunden auf der Maische liegen. Dadurch gibt die Haut der Beere nur dezent ihre Farbe ab und es entsteht der klassische Rosé-Farbton. Vor einiger Zeit wurde der blumige Wein noch belächelt. Doch mit seiner unglaubliche Vielseitigkeit und Leichtigkeit bietet er die Frische eines Weißweins, aber den Körper und die Frucht eines Rotweins. Er passt auch hervorragende zu vegetarischem Essen, was ebenfalls stärker nachgefragt wird. Die Leichtigkeit und die Frische sorgen dafür, dass der Wein vor allem bei Frauen beliebt ist und zunehmend auch bei Männern. Daher zählt der Rosé zu einem der Wein Trends 2021.

Roséweine zählen zu den Wein Trends 2021 vor allem die von Jungwinzerin Jana Hauck vom Weingut Hauck
Verschiedene Roséweine vom Weingut Hauck

Wer die Vielseitigkeit des Rosés direkt vom Winzer probieren möchte, findet beim Weingut Hauck eine schöne Auswahl von Roséweinen.

Direkt vom Winzer

Einer der großen Wein Trends, der sich in diesem Jahr fortsetzen wird, ist der Bezug online oder direkt vom Winzer. Die Kunden zieht es zu dieser äußerst bequemen und pandemiesicheren Möglichkeit, sich ihre Lieblingsflaschen liefern zu lassen. In Anbetracht der Umsatzeinbußen durch den Wegfall der Gastronomie sind viele Weingüter dankbar für den Online-Absatz. Hinzu kommt der regionale Tourismus, der viele Reisende in die umliegenden Weinanbaugebiete zieht. „Support your locals!“ nehmen viele Kunden sehr ernst und fahren zu ihren lokalen Weingütern. Dort lässt man es sich dann natürlich auch nicht nehmen, direkt das eine oder andere Glas zu probieren und ggf. ein paar Flaschen für daheim mitzunehmen.

Foto: Weingut am Stein

Alkoholfreier Wein

Nein, kein Traubensaft. Alkoholfreier Wein ist im Gegensatz zum Traubensaft Wein, dem der Alkohol schonend entzogen wird. Vorreiter auf diesem Gebiet ist das Weingut Carl Jung aus dem Rheingau. Der Namensgeber Carl Jung hat den alkoholfreien Wein vor über 100 Jahren sogar erfunden. Doch erst jetzt wird er zum absoluten Trend-Getränk. Das wachsende Fitness-Bewusstsein in der Gesellschaft führt dazu, dass die gesunde Wein-Alternative stärker nachgefragt wird. Denn wenn der Alkohol fehlt, ist die Kalorienzahl deutlich geringer als bei einem normalen Wein.

CARL JUNG | Alcoholfree
Foto: Weingut Carl Jung

Gerade für schwangere Frauen und Menschen, die aus religiösen Gründen kein Alkohol trinken, bietet der alkoholfreie Wein einen tollen Ersatz. Das gilt nicht nur für den heimischen Markt, sondern auch international. So gehört der alkoholfreie Wein zum absoluten Exportschlager und verdient es daher, zu den wichtigsten Wein Trends international zu zählen.

ÜBER DEN AUTOR


Marius Greb
Marius Greb
Geschäftsführer von Art & Wine Magazine - Nach einigen Jahren im Finanzwesen wechselte Marius Greb die Branche und befasst sich heute mit Kunst und Wein. Vor dem Start von Art & Wine Magazine startete er Entkorkte Kunst - eine Kombination aus Wein- und Malabenden.

Weitere interessante Artikel für Sie.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGermanItalianJapaneseKoreanSpanish